Geschäfte in den Nachbarländern der Euregio zu tätigen, klingt attraktiv, um Ihren Markt zu erweitern. Aber mit welchen Regeln und Verfahren müssen Unternehmer in diesen Ländern rechnen ? Diese scheinen anders zu sein als das, was wir im eigenen Land gewohnt sind. Und wenn Sie nicht darauf vorbereitet sind, kann die Arbeit auf der anderen Seite der Grenze unerwartete Folgen haben.

Besser informiert unternimmt es sich besser! Möchten Sie wissen, was zu beachten ist, wenn Sie grenzüberschreitend tätig werden oder in einem Nachbarland arbeiten wollen? Dann kommen Sie am 21. Juni zum ersten “youRegion Grenzüberschreitenden Netzwerk- und Informationstreffen” im Centre Céramique in Maastricht. Die Spezialisten von der ZZP Fabrik Maastricht, dem MIC, dem SGA, des GIPs und von ITEM werden dieses Thema interaktiv und praxisnah gestalten.

Das Thema dieses Treffens wird sein: ” Selbständig Unternehmen im Nachbarland – Eine grenzüberschreitende Markterkundung in der Euregio Maas Rhein”.

Das Programm für den 21. Juni sieht wie folgt aus:

14.30 Ankunft & Anmeldung
15:00 Begrüßung & Programmüberblick
15:15 Präsentation

Heike Xhonneux (LL.M.), Beraterin der Grenzinfopunkts (GIP) Maastricht und Gerth + Xhonneux Juristen

15:45 Interview pitch
Das MIC im Fokus – Die Spezialisten stellen sich vor
16:15 Tischgespräche

Ganz nah und persönlich. Aufgeteilt in Gruppen erhält jeder Teilnehmer die Möglichkeit, sich zu informieren und Fragen an die verschiedenen Spezialisten zu stellen, die die Partner des MIC vertreten

17:00 Abschluss, inkl. Übergabe einer Überraschung und Ankündigung der nächsten Veranstaltungen
17:15 Netzwerkumtrunk
18:00 Ende

 

HIER ANMELDEN

MIC

Das Maastricht International Centre (MIC) ist ein Gemeinschaftsprojekt verschiedener Institutionen, die gemeinsam das Potenzial der Region Maastricht als Zentrum der internationalen Wirtschaft, als Quelle hoch qualifizierter Wissensprofis und als Standort für bahnbrechende Forschung stärken.

SGA

Der Service Grenzüberschreitende Arbeit (SGA) hilft Arbeitgebern und Arbeitssuchenden beiderseits entlang der belgischen, deutschen und niederländischen Grenze bei der Personal- und Arbeitssuche auf der anderen Seite der Grenze.

GIP

Die Grenzinfopunkt (GIP) ist die Anlaufstelle für Fragen von Grenzgängern zu u.a. Steuer- und Sozialversicherungssystemen in Belgien, Deutschland und den Niederlanden.

ITEM

Das Institut für Transnationale und Euregionale Grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Mobilität (ITEM) unterstützt und fördert – aus wissenschaftlicher Sicht – das euregionale und transnationale Funktionieren der Gesellschaft.